YouTube Proxy werden immer häufiger genutzt, was besonders an der immer größer werdenden Zahl an gesperrten Videos liegt. Während die Gründe für eine Sperrung eines Videos oft sehr verschieden sind, gibt es in der Realität einige Methoden, wie man die auf den ersten Blick unerreichbaren Videos selbst anschauen kann. Die unkompliziertesten und schnellsten solltest du kennen, um dir problemlos und einfach gesperrte Videos anzusehen. Das ist nicht nur angenehm, sondern verschafft dir auch maximale Freiheit im Internet.

YouTube-Sperre durch einen anderen Standort umgehen

Keine Angst, du musst nicht in die Schweiz fahren, um die GEMA oder andere Restriktionen zu umgehen. Tatsächlich kann das Netzwerkdurchsetzungsgesetz oder andere Paragraphen nur in Deutschland greifen. Was bedeutet das in der Realität für YouTube? Die Plattform sperrt die Videos oder Kanäle nur länderbezogen, das heißt, dass Nutzer aus Deutschland etwa nicht zugreifen können.

Ohne zusätzliche Seiten oder Werkzeuge kann man das allerdings spielend leicht umgehen. Bist du nicht angemeldet, klicke dazu auf die drei Punkte übereinander, die sich in der Leiste rechts oben befinden. Dann siehst du das Feld “Land: Deutschland”. Hast du einen Proxy eingestellt oder nutzt einen Webserver, etc. findest du das jeweilige Land vor, dass deine IP-Adresse verrät. Jetzt klickst du einfach auf das Feld und wählst eine andere Nation aus der Liste aus. Das ist gewissermaßen die simpelste Form von YouTube Proxy, die es gibt. Möchtest du beispielsweise einfach eine GEMA-Sperre umgehen, kannst du einfach die Schweiz oder Österreich wählen. Ein anderes Land, das möglichst wenig restriktive Internet- und Urhebergesetze hat, funktioniert hier natürlich auch hervorragend.

Der Web YouTube Proxy: Keine Anmeldung, kein Download erforderlich

youtube proxy
  • Facebook
  • Twitter
  • Gmail

Eine andere Option, die als YouTube Proxy fungiert, ist natürlich der Web Proxy. Vorteil ist hier, dass es sich um eine kostenlose, leicht erhältliche Methode handelt. Die Auswahl an kostenlosen Web Proxys ist groß, eine bekannte Option ist zum Beispiel der Anbieter WhoEr. Der Ablauf erfolgt in der Regel immer gleich: Man sucht eine Webseite über das Suchfeld auf der Seite, anschließend surft man in einem neuen Tab mit neuer IP-Adresse.

Die Auswahl an Standorts ist bei kostenlosen Web Proxys in der Regel gering. Weil man für einen YouTube Proxy allerdings nicht besonders viele Optionen braucht, sollte das kein Problem darstellen. Die zwei größten Faktoren, die für die Sperrung von YouTube-Videos sorgen, sind zweifellos das Netzwerk Durchsetzungsgesetz und die GEMA. Nutzt man bei einem kostenlosen Web Proxy einen beliebigen anderen Standort, hat man die zwei Faktoren erfolgreich vermieden.

Kontinuierliche Werbung bei YouTube Proxy durch Web Proxys

Was ist der Nachteil an der YouTube Proxy Web Proxy Methode? Es ist zweifellos die Anzeige von verschiedensten Werbungen. Das drückt sich etwa durch Werbebanner, Werbeleisten seitlich oder Pop Ups aus. Möchte man die ständige Werbung nicht, kann man alternativ kostenpflichtige Web Proxys für wenige Euros im Monat in Anspruch nehmen. Ansonsten empfiehlt es sich, die Werbungen einfach zu ignorieren, wenn man nicht besonders häufig gesperrte Videos ansehen möchte.

Private Server – Der wohl komfortabelste YouTube Proxy

Nutzt man einen privaten Server, zahlt man dafür zwar in der Regel einige Euros pro Monat, hat aber auch entsprechende Vorteile. Denn der Server kann nicht nur als YouTube Proxy genutzt werden, sondern in der Regel um alle Internetaktivitäten zu tätigen. Über den Proxy nutzt man die Rechenleistung und den Standort eines Servers, der überall auf der Welt stehen könnte. Dadurch kann man leichter mehr Rechenleistung nutzen, außerdem erhöht sich die Anonymität drastisch. Für Arbeiten, die viel Leistung benötigen, eignet sich ein Private Server perfekt – auch als YouTube Proxy macht er hervorragende Arbeit. Man findet die privaten Server mittlerweile bereits für wenige US-Dollars pro Monat, in Aktion sogar noch günstiger.

Wie groß ist die Nachfrage nach YouTube Proxy in Deutschland?

Die Nachfrage nach YouTube Proxy in Deutschland ist definitiv steigend. Das zeigen etwa die Google Suchergebnisse, gibt man “YouTube Proxy” ein. Besonders häufig suchen Nutzer nach YouTube Proxy Free, weil Geld ausgeben für gesperrte Videos unsinnig erscheint. Wofür der Proxy tatsächlich gebraucht wird, zeigt das Keyword “YouTube Proxy Sperre umgehen”. Tatsächlich suchen monatlich tausende Nutzer nach kostenlosen YouTube Proxy um die Sperren, die GEMA und YouTube durch die Forderungen des deutschen Staates einführten, zu umgehen. Worauf das rechtlich basiert ist ebenfalls ein Punkt, den du zumindest im Ansatz kennen und verstehen solltest. Auch beim Geld verdienen mit YouTube sollten die Vorschriften der GEMA beachtet werden.

Wie wirkt sich das NetzwerkDG auf die YouTube Proxy Nachfrage aus?

youtube proxy gema
  • Facebook
  • Twitter
  • Gmail

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz stellt eines der Hauptbemühungen gegen Falschnachrichten (Fake News) und Hass im Netz dar. Tatsächlich hat das neue Gesetz aber auch Einschränkungen für die Meinungsfreiheit zur Folge, behaupten Kritiker. Etwa dadurch, dass soziale Netzwerke mit hohen Geldbußen konfrontiert sind, sollten sie “Fake News” und “Hate Speech” für längere Zeit auf ihren Plattformen lassen. Facebook nahm zu den Strafzahlungen Stellung und ließ mitteilen: „Die Höhe der Bußgelder steht außer Verhältnis zu dem sanktionierten Verhalten“. Das zwingt private Unternehmen nicht nur zu Zusatzausgaben, sondern schränkt in Folge dessen auch die Auswahl ein.

Denn natürlich stehen nicht die Budgets für eine genaue und abgewogene Begutachtung jedes Videos oder Posts zur Verfügung. Dadurch werden Inhalte im Zweifelsfall gelöscht, die eigentlich oft völlig legal sind und das NetzwerkDG nicht berühren. Das wirkt sich negativ auf die Meinungsfreiheit aus und schafft eine verzerrte Wahrnehmung für Nutzer von sozialen Netzwerken wie Facebook, YouTube, Twitter und Co.

Wikipedia sagt zu Proxy:

Ein Proxy ist eine Kommunikationsschnittstelle in einem Netzwerk. Er arbeitet als Vermittler, der auf der einen Seite Anfragen entgegennimmt, um dann über seine eigene Adresse eine Verbindung zur anderen Seite herzustellen.

Was ist der beste YouTube Proxy für die gelegentliche Nutzung?

Tatsächlich lohnt sich der Standortwechsel auf YouTube am meisten, möchte man nur gelegentlich gesperrte Videos ansehen. Es ist innerhalb weniger Sekunden einstellbar, ermöglicht es, praktisch alle gesperrten Clips anzusehen und lässt sich innerhalb kürzester Zeit wieder zurückstellen. Ansonsten kann ein privater Server eine gute Option sein, wenn man anonym surfen und YouTube Videos ansehen möchte. Web Proxys können sich gut als YouTube Proxy eignen, sind aber aufgrund der Werbung eher nervend. Geht es rein um das Schauen von in Deutschland gesperrten YouTube-Videos lässt sich die Eignung der Videos folgendermaßen listen:

1. YouTube-Standort ändern (einfach, kostenfrei und sekundenschnell)
2. Web Proxy verwenden (einfach, aber mit Werbung)
3. Privater Server nutzen (kostenpflichtig)

Shares
Share This

Gefällt dir das? :)

Dann teile es jetzt mit deinen Freunden!

Shares