YouTube Top 100 zu kommen, ist das erste sinnvolle Ziel in Sachen YouTube SEO. Denn während man zwar bei Platz 80 für das Haupt-Keyword noch kaum Zuschauer erhält, rankt man dann bereits möglicherweise mit Longtail-Keywords auf Basis des Haupt-Keywords. Wie rankt man also in die YouTube Top 100? Welche Strategie sollte man für raschen Erfolg verfolgen und wie betreibt man optimal SEO, um schnell in die YouTube Top 100 zu kommen? Die Anzahl an Faktoren ist groß. Wählt man das richtige Keyword, nutzt die Macht des YouTube SEOs voll aus und macht dazu keine signifikanten Fehler, schafft man das Ranking in die YouTube Top 100 international oder auf YouTube Deutschland ohne große Probleme.

Wie betreibt man Keyword- und Konkurrenz-Recherche, um in die YouTube Top 100 zu kommen?

Es ist schwer möglich, in die YouTube Top 100 aktuell zu kommen, wenn man sich auf ein Keyword mit geschätzten 10 Millionen Suchergebnissen fokussiert. Vielmehr sollte man ein Schlagwort mit einigen hunderttausend Ergebnissen wählen. Das Potential aus Suchergebnissen wie diesem ist riesig, die Konkurrenz dafür signifikant kleiner. Hier ist es praktisch immer möglich, schnell in die YouTube Top 100 zu ranken. Als ersten Schritt sollte man sich dann die YouTube Suchvorschläge für das Keyword ansehen und einige davon später einbauen.

Wie sollte das Video hochgeladen werden?

Es gibt keine eindeutigen Ergebnisse, zu welcher Uhrzeit Videos am besten ranken. Beim Hochladen selbst gibt es jedoch einiges zu beachten. Das ist etwa der richtige Dateiname des Videos. Er sollte das Haupt-Keyword enthalten, statt einen zufälligen Namen zu bekommen. Die Suchmaschine von YouTube kann natürlich nicht den Inhalt der Datei bewerten, weshalb der Dateiname auf das Keyword hin überprüft wird. Zwar ist das sicherlich nicht der größte SEO-Einfluss, hilft jedoch tatsächlich, erfolgreich auf ein Keyword zu ranken.

Wie sieht es mit der Gestaltung von Titel und Videobeschreibung aus, um in die YouTube Top 100 zu kommen?

youtube top 100 garantiert
  • Facebook
  • Twitter
  • Gmail

Natürlich sind Titel und Videobeschreibung enorm relevant, um ein Video sofort in die YouTube Top 100 zu ranken. Konkret sollte man den Titel mit dem Haupt-Keyword und einem gewünschten langkettigen Keyword versehen, um das Maximum an Potential herauszuholen. Natürlich sollte das möglichst natürlich rüberkommen, um nicht den Eindruck zu erwecken, in Wirklichkeit “Keyword Stuffing” zu betreiben. Verwendet man zum Beispiel das Keyword “Abnehmen” kann man das mit dem langkettigen Keyword “Abnehmen Vorher Nachher” in den Titel einbauen.  Aber auch vorher schon, beim YouTube Kanal erstellen, solltest Du einiges beachten.

Der Titel könnte dann lauten “Abnehmen Vor Nachher – So konnte ich 10 Kilo in 4 Monaten verlieren”. Wichtig ist natürlich, den Titel auch ansprechend zu gestalten, statt nur auf das YouTube SEO zu achten.

Zuerst in die YouTube Top 100 und dann unter die Top 10!

Geht es um die Beschreibung, zählen vor allem die ersten 2-3 Zeilen. Hier sollte das Keyword unbedingt als erstes eingebaut werden, zusätzlich passen 1-2 langkettige Keywords ebenfalls hervorragend. Generell sollte zumindest der erste Absatz der Videobeschreibung nicht länger als 2-3 Zeilen lang sein – die meisten Zuseher möchten nicht mehr lesen. Möchte man auch bei anderen langkettigen Keywords in die YouTube Top 100 kommen, sollten zusätzliche Keywords in den Absätzen darunter (wenn vorhanden) erwähnt werden.

Generell sollte die Beschreibung mindestens 250 Wörter haben. Besser jedoch 500. Gleichzeitig sollte darauf Wert gelegt werden, den ersten Absatz knapp zu halten und darin das Haupt-Keyword sowie das langkettige Keyword einzubauen. Insgesamt kann das Haupt-Keyword mindestens um die 4 Mal erwähnt werden.

Tags – Welchen Einfluss haben sie für erfolgreiches Ranking in die YouTube Top 100?

Beim Tagging sollte man sich darüber im Klaren sein, dass vor allem die ersten Keywords das größte Gewicht haben. Primär sollte man deshalb das Haupt-Keyword zuerst einbauen, anschließend das gewünschte langkettige Keyword. Sekundär wichtige (langkettige) Keywords und alternative Schlagwörter (bei Abnehmen zum Beispiel ‘Gewicht verlieren’ oder ‘Fett abbauen’). Dadurch legt man den Fokus auf das wichtigste Keyword, während man gleichzeitig schwächere und weniger wichtige Schlagwörter ebenfalls in die Tags packt.

Wikipedia schreibt über YouTube:

YouTube wurde am 15. Februar 2005 von den drei ehemaligen PayPal-Mitarbeitern Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim gegründet. Der Begriffsteil „Tube“ (eigentlich: Röhre) bezeichnet umgangssprachlich einen Fernseher, abgeleitet von der darin traditionell verwendeten „cathode ray tube“ (dt. Kathodenstrahlröhre). Der Name im Ganzen (wörtlich: Du Röhre) könnte als „Du sendest“ verstanden werden. Das erste Video mit dem Titel Me at the zoo auf dieser Plattform wurde von Karim selbst am 23. April 2005 hochgeladen.

Verbreite dein Video sofort

Natürlich ist YouTube selbst die Hauptquelle für Aufrufe. Dennoch solltest du dein Video auf anderen Plattformen einbauen. Etwa auf Google Plus (schließlich gehört sowohl YouTube als auch G+ dem Mutterkonzern Google), Twitter und Facebook. Achte darauf, auch in der Beschreibung die Keywords zu verwenden.
Betreibe außerdem noch außerhalb YouTube etwas Linkaufbau. Etwa auf themenrelevanten Foren, bei denen du Profile erstellst und dein Video sinnvoll in die Konversation einbeziehst. Die Betonung liegt hier auf sinnvoll – das Video soll ergänzend oder informativ wirken, sodass es nicht als Spam oder Belästigung wahrgenommen wird. Das Platzieren des Videos auf Foren kann sich positiv auf das YouTube SEO auswirken und zur Folge haben, dass man nicht nur in die YouTube Top 100 kommt, sondern schnell auf die erste Seite unter die Top 10 Videos gerät.

Wichtiger noch als YouTube SEO: Der tatsächliche Inhalt des Videos

Youtube seo top 100
  • Facebook
  • Twitter
  • Gmail

Für die Suchmaschine ist im Endeffekt die Zufriedenheit des Zuschauers das wohl wichtigste. Achte also darauf, Inhalte auf die Plattform zu laden, die möglichst lange angesehen werden. Durch eine hohe “High Retention Rate” erreicht man das beste Ranking und hat das Potential, ganz nach oben zu gelangen. Ganz egal wie gut die Keyword-Platzierung im Titel und Videobeschreibung ist, eine hohe Retention-Rate schlägt selbst die beste SEO-Optimierung.

Achte also besonders darauf, die Absprungrate in den ersten Sekunden des Videos niedrig zu halten. Wie schafft man das? Primär dadurch, in den ersten Sekunden bereits Professionalität, Humor oder geballtes Wissen auszustrahlen. “Content is King” bewahrheitet sich auch, um die YouTube Top 100 Charts zu kommen. Die Absprung-Wahrscheinlichkeit und die durchschnittliche Sehdauer sind ausschlaggebend für das Ranking des Videos. Achte deshalb auch darauf, möglichst akkurate Keywords im Titel zu verwenden um möglichst viele tatsächlich am Video interessierten Menschen auf den Clip zu bringen.

Die wichtigen Aspekte, um ein Video in die YouTube Top 100 zu bringen

  • Wähle ein Keyword mit nicht zu hoher Konkurrenz (unter 500.000 Suchresultate, sofern man selbst keinen der starken YouTube Top 100 Channels hat)
  • Titel und Videobeschreibung auf das Keyword optimieren, Videobeschreibung sollte am Anfang Keywords beinhalten, insgesamt mind. 250 Wörter und 4 Mal das Keyword enthalten
  • Tags sollten am Anfang Haupt- und langkettiges Keyword ebenfalls enthalten
  • Video in Foren und auf sozialen Netzwerken veröffentlichen
  • Dateiname sollte Haupt-Keyword enthalten
  • Auf eine “High Rentention”-Rate achten und hochwertige Videos produzieren
  • Tendenziell eher lange Videos produzieren, sie ranken besser (durch längere Watchtime)
Shares
Share This

Gefällt dir das? :)

Dann teile es jetzt mit deinen Freunden!

Shares